zum vorherigen Bericht >>>
Zur Übersicht >>>
Bilder-Slideshow
Bericht als PDF öffnen >>>
- kein Video -
- keine DVD-Home-Dia-Show vorhanden -
zum nächsten Bericht >>>

www.tatsu-ryu-bushido.com

25 Jahre TRB - Jubiläumsfeier in Tilburg (NL)

Samstag, den 27. Oktober 2012

Jubiläumsfeier in TilburgEin tolles und abwechslungsreiches Programm . . .

Am Wochenende vom 27. und 28. Oktober 2012 war es soweit! Eine Gruppe der schwarzen Kämpfer trotzte dem widrigen Schmuddelwetter, das über Deutschland hereinbrach und traf sich am Samstagmorgen in Limburgerhof zur Abfahrt nach Tilburg – Holland um dort das 25jährige Jubiläum unseres Dojo zu feiern. Nach vierstündiger Anfahrt mit einigen Irrungen und Wirrungen kamen alle wohlbehalten bei Mark Sterke und seinem Dojo in Tilburg an und machten sich sogleich daran unseren mitgebrachten Banner des Tatsu-Ryu-Bushido aufzuhängen und sich selbst alle standesgemäß in Gi/Haori und Hakama zu kleiden.

Jubiläumsfeier in TilburgNach kurzer Begrüßung durch Soke Mark Sterke, Ernst Gelderblom und Max Vromans wurden die Teilnehmer in eine Kindergruppe und eine „Erwachsenengruppe“ aufgeteilt und die Aktionen gestartet. Für die Kinder ging es gleich ins Dojo wo sie ein Spiel spielten, bei dem es mit viel Spaß und ordentlich Krach heiß herging.

Die Älteren fingen mit Bogenschießen an. Mark Sterke gab eine kleine Einweisung und danach durfte es jeder selbst versuchen. Weiter ging es mit Shuriken werfen, bei dem es sich als nicht so einfach herausstellte, den Shuriken so zu werfen, dass er in der Zielscheibe stecken blieb, statt abzuprallen. Die Kindergruppe schaute inzwischen Mark Sterke zu, wie er Schnittübungen an einem Bambusrohr vorführte. Jubiläumsfeier in TilburgDann gab es auch schon das erste Highlight an dem Tag: Eine Samurai Rüstung anziehen! In diesem Fall waren es zwei schöne Rüstungen in Rot und Schwarz mit den Familienwappen des Dojo von Mark Sterke. Interessanterweise waren es die wenigen Damen der Gesellschaft, die als erstes die Rüstungen anhatten…

Jubiläumsfeier in TilburgSchnell ging es dann über zu dem offiziellen Teil. Shihan Christian Wiederanders gab in einer kurzen Präsentation eine Übersicht über die Anfänge des Budo Club Limburgerhof bis heute und präsentierte auch erstmals offiziell das Tatsu-Ryu-Bushido Werbevideo, das auch auf Youtube hochgeladen wurde. Es folgte die Verleihung des 2. Dan an Manuel Huck, Übungsleiter des Dojo Waldbronn. Er bekam den 2. Dan aufgrund seines stetigen Einsatzes und Teilnahme an allen Veranstaltungen und Seminaren des Tatsu-Ryu-Bushido im Jahr 2012 und seinen eigenen Leistungen, vier Prüfungsabschnitte 2012 und Weiterentwicklungen im Ausüben des Tatsu-Ryu verliehen. Jubiläumsfeier in TilburgAnschließend erhielt Shihan Christian Wiederanders von Soke Mark Sterke die hohe Ehrung und Aufnahme in den Stand des „Musha“. Ebenso erhielt er seinen eigenen Namensstempel, entworfen von Mark Sterke persönlich. „Musha“ ist eine Bezeichnung für einen umherziehenden Samurai (ähnlich einem umherziehenden Ritter des Mittelalters), der außerhalb seines Stammsitzes Erfahrungen in der Kampfkunst sammelt. Dies tut er durch Umherziehen und sich in Dienst stellen bei verschiedenen Herren. Shihan Christian Wiederanders hat während seiner Kampfkunst-Laufbahn ebenso in verschiedenen Ländern andere Dojo und Clubs besucht und dort gelernt und gelehrt und erhielt so an diesem Wochenende diese Auszeichnung. Damit ist er einer von Elf Musha des Dojos Shin-Tai-Ryu von Mark Sterke. Diese Auszeichnung hat einen höheren Stellenwert wie der Titel Shihan oder einen höheren Dan-Grad. Mark Sterke, Soke Godai Dotaiken ist einer der wenigen Nichtjapaner, der Mitglied in der Nihon Kobudo Shinkokai (Japan) ist, Bu Jitsu, 9 Dan – Meister in Sho Sho Ryu – Meister Muhen Yogan Ryu. Der verliehene Namensstempel enthält lautmalerisch die vier Silben des Nachnamens Wiederanders.

Da man die Silben nicht wortwörtlich ins japanische übernehmen kann und die Stempelsymbole historisch entwickelt wurden, lauten sie „U-DE-AN-DE“. „U“ bedeutet „Dach/Stützbalken“, „Jubiläumsfeier in TilburgDE“ bedeutet „Übung-Training weitergeben“, „AN“ bedeutet „Üben/Trainieren“ und „DE“ bedeutet hier „Dinge mit dem Herzen tun/Tugendhaft tun“. So umfasst der japanische Name unseres Shihan unmittelbar das Ganze des Tatsu-Ryu-Bushido. Shihan Christian Wiederanders als Gründer/Stützer, der seine Lehre des Tatsu-Ryu-Bushido mit ganzem Herzen und Tugend an die Schüler weitergibt.

Anschließend führten Schüler Auszüge aus dem Tatsu-Ryu-Bushido mit Bokken, Nitanbo, Bo und Naginata vor. Trotz ein paar kleiner Probleme und Anspannung zeigten sie eine ordentliche Vorführung und ihr Können an den Waffen. Jubiläumsfeier in TilburgAuch die Schüler von Mark Sterke, Max Vromans und Ernst Gelderbom führten einige Kata an verschiedenen Waffen und einige geheime Techniken des Schwertziehens vor.

Inzwischen war es spät geworden und der gemütliche Teil fing an mit Sushi, Grillen und einer Karaoke-Party! Ernst Gelderblom schlüpfte in die Rolle des Partymachers Karol Oké und führte durchs Programm. Jeder durfte (musste) seine Gesangskünste zeigen, entweder als Solo oder Duett oder wie er wollte. Dabei erfuhren wir, das der/die eine oder andere eine wundervolle Gesangsstimme hatte oder Entertainerqualitäten, was beim Publikum sehr gut ankam. Ernst hatte auch für jeden Gesangskünstler, der besonders gut sang, einen kleinen Preis in Form von einem Kokeshi-Kühlschrankmagnetenpärchen. Jubiläumsfeier in TilburgDie Party ging gutgelaunt bis spät in die Nacht. Einige fanden sich zusammen, um danach noch in der Stadt in einen Pub zu ziehen, während die Dagebliebenen ihr Nachtlager im Dojo aufschlugen.

Früh morgens wurden alle von Hahnenschrei und Vogelgezwitscher geweckt und machten sich hungrig über eine zweite Runde Burgerfleisch und Steaks zum Frühstück her, da das eigentliche Frühstück erst zwei Stunden später stattfinden sollte. Aber solange konnte bei dem kühlen Morgen niemand warten… Jubiläumsfeier in TilburgNichtsdestotrotz langten alle später nochmal kräftig beim zweiten Frühstück zu, bevor es an das Aufräumen und Zusammenpacken ging, bei dem alle, ob groß oder klein, kräftig mit anpackten und ein blitzblank geputztes Dojo hinterließen.

Dann ging es schon ans Abschiednehmen und eine zufriedene Gruppe machte sich nach einem tollen Wochenende mit viel Spaß und vielen Erlebnissen wieder auf und nahm den Weg zurück ins heimische Lager.



Autor: Haru (Sandra Schneider) und Alice Hartmann
Haru (Sandra Schneider)
Alice Hartmann
Bilder: Tatsu-Ryu-Bushido - Canon 400D
Erstellt am: 29. Oktober 2012
Quelle: eigene Teilnahme
Redaktion (Fehler melden): Redaktion.html

zum vorherigen Bericht >>>
Zur Übersicht >>>
Bilder-Slideshow
Bericht als PDF öffnen >>>
- kein Video -
- keine DVD-Home-Dia-Show vorhanden -
zum nächsten Bericht >>>

© www.tatsu-ryu-bushido.com ®
Copyright 1987-2012 by Tatsu-Ryu-Bushido
| Startseite | Impressum | Sitemap |
| Letzte Einträge | Onlineshop |