Ein Artikel zurück . . .
Termin- und veranstaltungskalender
Artikel als PDF
Nächster Artikel . . .

www.tatsu-ryu-bushido.com
Lehrgangsangebot zum Ausbilder, Jugendleiter, Vereinsmanager"
Menü Kursangebot
 

Ausbilder im Tatsu-RyuUnabhängig davon ob Sie Ausbilder im gemeinnützigen Verein oder Club sein möchten, bieten wir aus langjährigen Erfahrungen auf Basis der bewährten Qualifizierungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) eine hochwertige Ausbilderschulung an. Darüber hinaus gibt es noch Spezialisierungen im Jugendleiter und Vereinsmangerbereich (Dojo-Manager). Unser Ausbildungsleiter Christian Wiederanders hat sowohl durch seine 12-jährigen Bundeswehr Erfahrungen und deren Ausbilderfachlehrgänge, sowie Ausbildereignungsprüfung IHK, als auch seine Zertifizierungen beim Deutschen Olympischen Sportbund, wie DOSB-Ausbilderzertifikat (Ausbilder der Ausbilder des DOSB), Übungsleiter-C, Übungsleiter-B Sport in Prävention, Jugendleiter und Vereinsmanager-C und B , die Fachliche und Pädagogische Voraussetzungen zur Durchführung des Tatsu-Ryu-Bushido Lizenzmodelles mit seinen Partner für Spezialthemen. Diesbezüglich führt er auch seit 2009 Lehrgänge bei der Sportjugend-Pfalz/Sportbund-Pfalz durch. Das Team verstärkt Markus Schlereth (Präsidiumsmitglied DTRBK), der seit Anfang 2010 für den Sportbund-Pfalz als Referent den Vereinsmanager C und Vereinsmanager B (z.B.: Modul Marketing und Sponsoren), durchführt.

Ausbilder im Tatsu-RyuWarum Ausbilder werden?

Sich aktiv im Verein oder Schule zu engagieren ist eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabe, besonders im Kinder- und Jugendbereich. Der qualifizierte Ausbilder ist nicht nur eine Bereicherung für den Verein oder Club, auch im alltäglichen Leben werden sich schnell Vorteile zu erkennen geben. Ehrenamtliche Tätigkeiten werden, gerade in der Kinder- und Jugendförderung, bei der Bewerbung für Lehr- und Ausbildungsstellen gerne gesehen und nehmen einen immer höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft ein. Zudem ist die Tätigkeit als Ausbilder, die Erfahrung alleine vor einer Gruppe zu stehen, für das Berufsleben sehr wertvoll. Sie erwerben sozial-kommunikative Kompetenzen und werden schnell die Parallelen zu der Berufswelt erkennen.

Lizenzmodel auf Basis des DOSB

Das Tatsu-Ryu-Bushido vergibt in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Sportjugend Rheinland-Pfalz Tatsu-ryu-Bushido Basis-Fachlizenzen und bietet Ihnen die dazugehörigen Ausbilder-, Jugendleiter- und Vereinsmanagerlehrgänge an. Die Einheitliche Lizenzausbildungsdauer vereinfacht die Übersichtlichkeit in allen Lizenzen unabhängig der ausübende Sportart. So findet man im Tatsu-Ryu deren Einstieg mit der E-Lizenz (10 LE) und der D-Lizenz (30 LE). Darauf folgt in 3 Stufen die C-Lizenz (120 LE), B-Lizenz (60 LE) und A-Lizenz (90 LE). Zum Teil sind in den Tatsu-Ryu-Lizenzen Graduierungsvoraussetzungen erforderlich, die zum einen im Verein oder Club erworben werden können oder in den Modullehrgängen „Modul weiß, Modul grün, Modul blau, und Modul braun.

Das Lizenzmodell des Tatsu-Ryu:

Da immer mehr Fähigkeiten im Bereich Jugendbetreuung und Verwaltung in jedem Verein und Club abverlangt werden, hat das Tatsu-Ryu-Bushido sein bestehendes Ausbilderqualifikationsprogramm um eine Jugendleiterzertifizierung und Vereinsmanagerzertifizierung erweitert und nicht jeder kann von einer Zentralle Stelle der Verwaltung wie eines Premium-Dojo zurückgreifen. Die Lizenzen „E“ und „D“ wurden bereits 2003 eingerichtet um kleiner Bereiche abdecken zu können ohne größere Voraussetzungen in der Graduierung und längere Qualifikationszeit gleich zu Beginn zu investieren. Die Qualifikation zum Vereinsmanager „C“ und „B“, sowie Jugendleiter, werden vom Landesverband des Deutschen Olympischen Sportbundes durchgeführt und zertifiziert. Die Ausbildungsstunden der einzelnen Lizenzen beinhalten nicht mehr (wie IKA-Schulungen von 2003 bis 2006) die praktische Vorbereitungen zu den erforderlichen Gürtelprüfungen als Ausbilder. Diese müssen gegebenenfalls mit zusätzlichen Modullehrgängen erworben werden oder in den einzelnen Schulen selbst. Die Lizenzen ab „D“ sind jeweils vier Jahre gültig. Die Lizenz wird verlängert, wenn innerhalb dieser vier Jahre Fortbildungsveranstaltungen von mindestens 15 LE besucht werden..

Neu seit 2012 für Schulleiter und Ausbilder ist die D-Kompaktlizenz (aus Ausbilder, Jugendleiter und Vereinsmanager die statt 90LE nur 60LE geht und die Grundqualifikation ist um Senpai zu werden


Qualifikationen zum Ausbilder, Jugendleiter, Vereinsmanager . . . B-Lizenz Ausbilder Sport in Prävention C-Lizenz Ausbilder B-Lizenz Vereinsmanager C-Lizenz Vereinsmanager Jugendleiter D-Lizenz Ausbilder D-Lizenz Vereinsmanager D-Lizenz Jugendleiter E-Lizenz

Für mehr Informationen und Voraussetzungen der einzelnen Lizenzen, klicken Sie diese bitte im Bildbereich an!

Einstiegslizenz E und Kompaktlizenz D

E-Lizenz (Orientierungslizenz)

Diese Lizenzstufe ist eine Einführung in die Bereiche Ausbilder, Jugendleiter und Vereinsmanager und zeigt Stärken und Schwächen auf und gibt die erste Hilfe bei der ersten Laufbahnsendscheidung, auch wenn diese immer kombinierbar ist. In diesem Lehrgang werden Didaktik und Methodik erläutert und am Beispiel Probetraining von der Planung, Werbung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung in einem Rollenbasierten Unterricht vermittelt. Sie übernehmen Probetrainings, Aufwärmen und Abschnitte im Kinder- und Jugendtraining und unterstützen den Schulleiter im Verwaltungsbereich rund um die Unterrichtseinheit. Voraussetzung für den Erwerb der E-Lizenz ist der 6. Kyu-Grad, wobei die Ausbildung bereits am dem 8. Kyu-Grad besucht werden kann..

D-Lizenz Kompakt (für Club-, Verein- und Schulleiter)

Ausbilder, Vereinsmanager und Jugendleiter als Kompakt-Assistentsausbildung wurde speziell für die Tatsu-Ryu Schuleiter und Funktionäre im Verein und Club zusammengestellt. Diese beinhalten die drei einzelnen D-Lizenzen von insgesamt 90 LE und werden kompakt in 60 LE geschult und zertifiziert. Neben den einzelnen Zulassungsvoraussetzungen (siehe Einzellizenzen) ist es hier erforderlich mindestens 24 Jahre alt zu sein. Diese Maßnahme kann auch für Fremddisziplinen durchgeführt werden.


Qualifikationslaufbahn „Ausbilder“ bis B-Lizenz

Ausbilder im Tatsu-RyuD-Lizenz Ausbilder (Trainerassistent/Übungsleiter)

Über 70% der Schüler im Verein oder Club sind unter dem 4. Kyu-Grad angesiedelt. Hierzu ist es nicht immer erforderlich einen Dan-Träger (Schwarzgurt) für die Ausbildung heranzuziehen. Hierzu kann man seit 2003 eine Bildungsmaßnahme teilnehmen um diesen Bereich qualifiziert als Ausbilder durchzuführen. Die D-Lizenz (30 LE) kann ab dem 4. Kyu-Grad (blau) erworben werden. Dieser ist berechtigt, die Ausbildungsabschnitte „weiß“ und „grün“ (bis 5. Kyu-Träger –Stufe 3) an Hand der Tatsu-Ryu Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinie durchzuführen, sofern ein Gürtelgrad zwischen dem Übungsleiter und seinem Schüler liegt..

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Ausbildungsstand bei Ausbildungsbeginn: Modul „grün“

  • Graduierungsvoraussetzung für Lizenz: min. 4. Kyu (blau)

  • Im Einsatz des Tatsu-Ryu-Bushido: Vorlage polizeiliches Führungszeugnis

  • Voraussetzung zur Ernennung zum "Senpai"
  • Ausbildungsdauer: 30 LE

  • Gültigkeit: 4 Jahre

C-Lizenz Ausbilder (Trainer/Fachsportleiter C Tatsu-Ryu)

Nach dem Erwerb des 2. Kyu-Grades besteht die Möglichkeit, sich zum Trainer / Fachsportleiter C-Lizenz (120 LE) fortzubilden. Dieser ist berechtigt, die Ausbildungsabschnitte „weiß“, „grün“, „blau“ und „braun“ (bis 1. Kyu-Träger –Stufe 5) an Hand der Tatsu-Ryu Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinie durchzuführen, sofern ein Gürtelgrad zwischen dem Übungsleiter und seinem Schüler liegt. Hinzu kommt die Qualifikation zur Prüfungsabnahme, nur als Dan-Träger“, bis einschließlich der Prüfung zum 3. Kyu-Grad (blau). Von den insgesamt 120 LE werden 30 LE beim zuständigen Landessportbund besucht. Der Sportbund übernimmt dabei die allgemeine Schulung, während das Tatsu-ryu-Bushido die fachspezifische Schulung übernimmt.

  • Mindestalter 21 Jahre

  • Ausbildungsstand bei Ausbildungsbeginn: Modul „blau“

  • Graduierungsvoraussetzung für Lizenz: min. 2. Kyu (braun)

  • Im Einsatz des Tatsu-Ryu-Bushido: Vorlage polizeiliches Führungszeugnis

  • Ausbildungsdauer: 120 LE

  • Gültigkeit: 4 Jahre

  • Sonderregelung bis 30.06.2013: Wird eine gültige DOSB-C-Lizenz „Breitensport“ für die Anerkennung der TRB-C-Lizenz akzeptiert, wenn weitere 30 LE im Tatsu-Ryu-Bushido Ausbilderbereich nachgewiesen werden!

Ergänzungen oder Änderungen, finden Sie in der aktuellen Tatsu-Ryu-Bushido Richtlinie!

B-Lizenz Ausbilder (Lehrer/Fachsportleiter B Tatsu-Ryu)

Mit einer vorhandenen und gültigen Tatsu-Ryu-Bushido C-Ausbilderlizenz ist man berechtigt zum Erwerb der B-Lizenz. Dieser ist berechtigt ohne Ausnahmegenehmigung, die Ausbildungsabschnitte „weiß“, „grün“, „blau“, „braun“ und „schwarz“ (bis 4. Dan-Träger –Stufe 7) an Hand der Tatsu-Ryu Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinie durchzuführen, sofern ein Gürtelgrad zwischen dem Übungsleiter und seinem Schüler liegt. Diese ermöglicht es dem Lehrer, Ausbildungsabschnitte bis zur Prüfung zum 3. Dan zu übernehmen, sofern ein Gürtel zwischen dem Lehrer und seinem Schüler liegt. Zudem werden Schulungen als Referent auf nationalen und internationalen Lehrgängen behandelt..

  • Mindestalter 24 Jahre

  • Ausbildungsstand bei Ausbildungsbeginn: min. 2. Kyu (braun)

  • Lizenzvoraussetzung: C-Lizenz Ausbilder und min. 5 durchgeführte nationale Seminare
  • Im Einsatz des Tatsu-Ryu-Bushido: Vorlage polizeiliches Führungszeugnis

  • Ausbildungsdauer: 60 LE

  • Gültigkeit: 4 Jahre


Qualifikationslaufbahn „Vereinsmanager“ bis B-Lizenz

Ausbilder im Tatsu-RyuAuf den heutigen Ausbilder im Verein oder Club kommen im Rückgang von freiwilligen Helfern im mehr Aufgaben außerhalb des Trainings auf ihn zu. Heutzutage ist mit Ausnahme des Steuerrechts das gleiche Aufgabegebiet wie in einer Firma zu finden. Hierfür wurde eine Qualifikationslaufbahn geschaffen, was einem Funktionär im Verein oder Club nicht nur lizenziert sondern auch hilfreich aus- und weiterbildet. Die Vereinsmanager C+B Ausbildung wird vollständig vom DOSB durchgeführt und lizenziert. Dies beinhaltet auch deren Lizenzverlängerungen! Weiterführende Informationen finden Sie beim Veranstalter www.sportbund.de

D-Lizenz Manager (Vereinsmanagerassistent D/Dojo-Mangagerassistent D)

Einstieg in das Club und Vereinsmarketing und Verwaltung findet man in diesem speziell zusammen gestellten Lehrgang zum Vereinsmanagerassistent / Dojo-Managerassisten. Dieser beinhaltet Ausschnitte aus der Vereinsmanager-C Lizenz und Tatsu-Ryu-Bushido Schul- und Verbandsspezifische Lerninhalte im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, Marketing im Sportverein, Kommunikation und Finanzen und Steuern. Die Ausbildung dauert 30 LE und wird nur durch das Tatsu-Ryu-Bushido angeboten.

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Gültigkeit: 4 Jahre

C-Lizenz Manager (Vereinsmanager C / Dojo-Mangager C)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Vorstandschaft eines Vereines oder Verbandes bieten wir mit der Vereinsmanager C-Ausbildung die Möglichkeit, sich vielseitig zu qualifizieren. Die Ausbildung gliedert sich in zwei viertägige terminlich und inhaltlich fest umrissene Ausbildungsblöcke sowie in vier Wahlseminare mit insgesamt 120 LE. Die Inhalte: EDV/Internet, Ehrenamt/Kommunikation/Vereinsführung, Finanzen/Steuern/Sozialrecht, Förderrichtlinien, Jugendarbeit, Marketing/Sponsoring, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit, Öffentliche Sportförderung, Recht/Vereinsrecht, Sportbund-Pfalz-Aufgabenbereiche/Service, Sportvereinsentwicklung, Sportversicherung/VBG, Veranstaltungs- /Projektmanagement und Vereinsmanagement/Controlling. Die Ausbildung schließt mit einer Lernerfolgskontrolle und dem Erwerb der Vereinsmanager C-Lizenz ab.

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Im Einsatz des Tatsu-Ryu-Bushido: Vorlage polizeiliches Führungszeugnis

  • Lizenz DOSB: Mitglied in einem angeschlossen Verein

  • Gültigkeit: 4 Jahre

B-Lizenz Manager (Vereinsmanager B / Dojo-Mangager B)

Spezialisierung auf Basis der Vereinsmanager-C-Lizenz. Hierbei können aus 4 Fachbereichen 2 gewählt werden, um auf die 60 LE erforderlichen Stunden zu kommen um die Lizenz zu erhalten. Die Fachbereiche sind: Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, Marketing im Sportverein, Kommunikation und Finanzen und Steuern. In dieser Lizenz wird auf eine Prüfung verzichtet. Weiterführende Informationen finden Sie beim Veranstalter www.sportbund.de

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Im Einsatz des Tatsu-Ryu-Bushido: Vorlage polizeiliches Führungszeugnis

  • Lizenzvoraussetzung: C-Lizenz Vereinsmanager
  • Lizenz DOSB: Mitglied in einem angeschlossen Verein

  • Gültigkeit: 4 Jahre


Qualifikationslaufbahn „Jugendleiter“

Ausbilder im Tatsu-RyuDamit Jugendarbeit im Sportverein erfolgreich ist, bedarf es nicht nur einer hohen Qualität an Trainings- und Wettkampfbedingungen. Auch die menschlichen, pädagogischen und erlebnisorientierten Rahmenbedingungen müssen stimmen. Das stellt besondere Herausforderungen an die Position des Jugendleiters, dessen Aufgaben durch gesellschaftliche Veränderungen und die heutigen Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen anspruchsvoller geworden sind. Um der Bedeutung dieser Funktion gerecht zu werden, bedarf es einer qualifizierten Aus- und Fortbildung. Die Jugendleiter-Lizenzausbildung, welche nach den Qualitätsstandards des DOSB konzipiert und durchgeführt wird und bundesweit gültig ist, erfüllt diese höchsten Ansprüche. Die Ausbildung zur Jugendleiterin / zum Jugendleiter hat das Ziel, die Teilnehmenden für die Übernahme von Aufgaben im Bereich der sportartübergreifenden und außersportlichen Kinder- und Jugendarbeit zu qualifizieren. Weiterführende Informationen finden Sie beim Veranstalter www.sportjugend-pfalz.de

D-Lizenz-Jugendleiter (Jugendleiterassistent)

Einstieg in die Jugendarbeit findet man in diesem speziell zusammen gestellten Lehrgang zum Jugendleiterassistent. Dieser beinhaltet Ausschnitte aus der Jugendleiterlizenz. Hier gibt es auch Fachspezifische Angebote der Sportjugend-Pfalz von je 18 LE mit den Profilen: Freizeiten, Übungsstunden und/oder Erlebnissport und Spiele. Zudem kann zum Erwerb der Lizenz zwei der drei Profile frei gewählt werden oder durch eine Ergänzungsausbildung von 12 LE durch das Tatsu-Ryu-Bushido, die Lizenz erworben werden. Die Ausbildung dauert 30 LE und wird nur durch das Tatsu-Ryu-Bushido und der Sportjugend-Pfalz angeboten.

  • Mindestalter 14 Jahre

  • Lizenz DOSB: Mitglied in einem angeschlossen Verein

  • Gültigkeit: 4 Jahre

C-Lizenz-Jugendleiter (Jugendleiter)

Die Ausbildung umfasst insgesamt 120 Lerneinheiten und gliedert sich in eine Basisqualifizierung und einen Wahlbereich (Modullehrgänge). Durch die Möglichkeit, eine individuell zugeschnittene Lehrgangsplanung zu gestalten, wird den unterschiedlichen Erfahrungen, Vereinssituationen und Bedürfnissen der Teilnehmer entsprochen. Die Jugendleiterlizenz (C-Lizenz) Ausbildung wird vollständig von der Sportjugend durchgeführt und lizenziert. Dies beinhaltet auch deren Lizenzverlängerungen!

  • Mindestalter 16 Jahre

  • Im Einsatz des Tatsu-Ryu-Bushido: Vorlage polizeiliches Führungszeugnis

  • Zusatzschulung im Bereich Suchprävention (min. 8 LE) --- wenn nicht im Lehrgang integriert

  • Lizenz DOSB: Mitglied in einem angeschlossen Verein

  • Gültigkeit: 4 Jahre

Tipp!!! Die Sportjugend-Pfalz bietet eine Kompaktausbildung der Lizenzen „Übungsleiter-C Breitensport“ und „Jugendleiter“ mit nur insgesamt 180 LE an. Hierdurch werden 60 LE eingespart.


Qualifikationslaufbahn „Prävention“

Ausbilder im Tatsu-RyuB-Lizenz-Prävention (Gesundheitstraining)

Die ÜL-B - Lizenz „Sport in der Prävention“ wird für das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“, das vom LSB Rheinland-Pfalz verliehen wird, anerkannt. Durch diese Ausbildung erhalten die Übungsleiter in 60 UE (Theorie und Praxis) die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten. Beispiel Profil Kinder: Für Kinder Leider nehmen die Bewegungsmöglichkeiten und Bewegungsanreize für Kinder immer mehr ab. Die Folgen: die Kinder „nehmen zu“, Bewegungsmangelerscheinungen und daraus resultierende Verhaltensstörungen und Gesundheitsbeeinträchtigungen sind immer häufiger. Kinder unter psychomotorischen Aspekten gezielt zu fördern heißt es hier. Im Rahmen einer ganzheitlich orientierten Gesundheitsförderung wird das Kind unterstützt, die eigenen Ressourcen zu entdecken, zu entwickeln und zu stabilisieren. Dies bedeutet auch eine Förderung der Persönlichkeitsentwicklung unter dem Aspekt von Sucht- und Gewaltprävention im Sinne von „Kinder stark machen“. Voraussetzung für den Erhalt der B-Lizenz ist eine gültige ÜL- bzw. Fach-ÜL-C- Lizenz. Die Ausbildung steht auch Erzieherinnen offen und wird im Rahmen des Qualitätssiegels Bewegungskindergarten RLP als 60-stündige Ausbildung im Bereich „Elementarsport, Bewegungserziehung“ und für die entsprechenden Module des Fortbildungsheftes anerkannt.

Die Fachrichtungen der B-Lizenz „Prävention“ sind:

  • Profil Gesundheitstraining für Kinder/Jugendliche/Erwachsene/Ältere

  • Profil Haltungs- und Bewegungssystem

  • Profil Stressbewältigung und Entspannung

Weiterführende Informationen finden Sie beim Veranstalter www.sportjugend-pfalz.de und www.sportbund.de


Hotline

Erstellt am:

31.12.2007 (Update 05.01.2012)


Ein Artikel zurück . . .
Termin- und veranstaltungskalender
Artikel als PDF
Nächster Artikel . . .

© www.tatsu-ryu-bushido.com ®
Copyright 1987-2012 by Tatsu-Ryu-Bushido
| Startseite | Impressum | Sitemap |
| Letzte Einträge | Onlineshop |